WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

Werben im EBERBACH-CHANNEL

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Donnerstag, 19. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Rabenschwarzer Tag für den Torwart

(bro) (kei) Ein großer Anhang der SG Rockenau fuhr heute mit nach Mückenloch (SpG Mückenloch/Dilsberg 2), um das erste Spiel der Rockenauer nach elfjähriger Abstinenz in der A-Klasse mitzuerleben. Die Fans wurden vom spielerischen Vermögen ihrer Mannschaft nicht enttäuscht, wenngleich die knappe Niederlage dies suggeriert.

Rockenau war über die gesamte Distanz die klar bessere und spielbestimmende Mannschaft, die jederzeit Herr der Lage war. Ausgangspunkt für die Niederlage war ein rabenschwarzer Tag des Rockenauer Torwarts, der durch gleich drei hintereinander folgende Fehler den Gegner stark machte. Rockenau geriet in der fünften Minute mit 1:0 in Rückstand, als ein Freistoß von der linken Seite scharf nach innen ging, und Mückenloch aus einen Meter Entfernung nur den Fuß hinhalten musste. Rockenau fasste sich schnell und konnte nur fünf Minuten später zum 1:1 ausgleichen. Der an diesem Tage überragende Martin Riedl wurde bei einem Eckstoß von Alexander Dick bedient und köpfte ein. Nur drei Minuten später ging Rockenau wieder durch den agilen Martin Riedl mit 1:2 in Führung. Eine Flanke von Nils Wettig konnte er direkt aufnehmen und verwerten. Aus einem Gewühl heraus fiel in der 20. Minute der 2:2-Ausgleich, als Rockenau den Ball nicht konsequent genug aus dem Strafraum brachte. Sven Berger verzog in der 25. Minute nur sehr knapp.

In der zweiten Halbzeit kam Mario Wäsch für Schuster und Drago Balukcic für Sven Berger. Es waren in der zweiten Hälfte gerade drei Minuten gespielt, als erneut Riedl das 2:3 besorgte, Ausgangspunkt war Mario Wäsch, der rechts Nils Wettig anspielte. Dessen präzisen Pass konnte Riedl zu seinem dritten Tor per Kopf verwerten. Zu diesem Zeitpunkt konnten die Mückenlocher den sehr guten Spiel der Rockenauer nichts entgegensetzen und waren in ihrer Hälfte eingeschnürt. Dann kam ein harmloser Ball auf das Rockenauer Tor, der mit dem Fuß abgeschlagen werden sollte. Der Ball wurde jedoch nicht getroffen bzw. überschlagen, und Mückenloch bedankte sich lachend für das 3:3. Doch nicht genug. Ein Freistoß in der 69. Minute führte zum 4:3, als dem SG-Torwart der Ball durch die Hände glitt. In der 85. Minute geschah dann der größte "Bock", als ein völlig harmloser Ball erneut durch die Hände glitt. So hieß es 5:3. Rockenau gab trotz allem nicht auf. In der 91. Minute köpfte Mario Wäsch das 5:4 nach einer schönen Flanke von Dario Salerno. Doch zum Unentschieden reichte es nicht mehr.

Fazit: Vier auswärts erzielte Tore reichten Rockenau nicht zum verdienten Sieg. Der Torwart sorgte mit drei schweren Fehlern für die erste Niederlage der SGR in der neuen Umgebung.

20.08.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

THW

Autohaus Ebert

Pächtersuche