WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

KSR Kuebler

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Mittwoch, 18. Oktober 2017
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Politik und Gesellschaft

Fotos/Videos bestellen

WLAN-Hotspot und Ladestrom kostenlos am Neuen Markt


Bürgermeister Peter Reichert, Ekkehard Saueressig, Michael Knee und Marco Bräutigam (v.l.) mit der Velobox am Neuen Markt. (Foto: Claudia Richter)

(cr) In Eberbach wurde heute mit der “Velobox” die erste öffentliche Lademöglichkeit für E-Bikes und Pedelecs ihrer Bestimmung übergeben. Finanziell ermöglicht wurde die Ladestation mit Schließfächern von der Volksbank Neckartal-Stiftung.

Als zeitgemäß beschrieb Bürgermeister Peter Reichert heute Vormittag die Velobox, die seit Montag bei den Fahrradständern am Neuen Markt steht. Die Box ist ein fest verschraubter 130 Kilogramm schwerer Stahlschrank, in dem in drei verschließbaren Fächern jeweils zwei Ladesteckdosen angebracht sind. Außerdem ist die Velobox mit einem WLAN Modul ausgerüstet, womit der Neue Markt jetzt neben dem Lindenplatz über einen Internet-Hotspot verfügt.

Der Vorstandsvorsitzende der Volksbank Neckartal eG, Ekkehard Saueressig, nahm heute in seiner Eigenschaft als Vorsitzender der Volksbank Neckartal-Stiftung gemeinsam mit Michael Knee, Geschäftsführer der Stiftung, und Eberbachs Bürgermeister Peter Reichert die Ladestation in Augenschein. Marco Bräutigam, zuständig für die EDV-Systembetreuung bei der Stadtverwaltung, erläuterte die technischen Daten der Box, deren Aufbaukosten bei rund 6.000 Euro brutto liegen. Die Stiftung finanziert 5.000 Euro und will auch in elf weiteren Kommunen, die im Geschäftsbereich der Volksbank liegen, solche Ladestationen fördern. Sowohl die Spender als auch die Stadt Eberbach betreten mit dieser Box Neuland und hoffen, dass E-Bike-Fahrer den kostenfreien Service rege nutzen und dabei die Angebote des Eberbacher Einzelhandels und der Gastronomie wahrnehmen.

Strom- und eventuell weitere anfallende Kosten übernehme die Stadt, so der Bürgermeister. Die Spende der Stiftung muss in einer der nächsten Gemeinderatssitzungen vom Gremium noch förmlich angenommen werden.

07.09.17

[zurück zur Übersicht]

© 2017 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


VHS

Straßenbau Ragucci

Bestattungshilfe Wuscher

Autohaus Ebert