WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Montag, 22. Januar 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 
Buch24.de - Bücher versandkostenfrei

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Gleichberechtigtes Kollektiv dreier unterschiedlicher Charaktere


(Foto: Agentur)

(cr) (am) Am Samstag, 13. Januar, spielt ab 20.30 Uhr auf Einladung des Kulturlabors in der Galerie Artgerecht das Jazztrio Lammel-Lauer-Bornstein.

Ehe Andreas Lammel (Piano), Florian Lauer (Schlagzeug) und René Bornstein (Bass) 2014 ihr Debut “Novemberlieder” veröffentlichten, verbrachten sie viel Zeit damit, ihre Kompositions- und Spielweisen aufeinander abzustimmen, um schließlich zu einem intuitiven Einverständnis zu gelangen.
Nun versteht sich das Trio längst als gleichberechtigtes Kollektiv, genauer gesagt als Vereinigung von drei recht unterschiedlichen Charakteren, deren persönliche Geschichte und musikalische Vorlieben erkennbar sind, sich aber nicht offensiv in den Vordergrund drängen sondern sich gegenseitig bereichern.
Auf ihrem neuen Album “Look At Me“ - erschienen bei Traumton - entschieden sich Lammel, Lauer und Bornstein noch mehr zu Nuancen als zu einer auftrumpfenden Haltung. Dabei zeigt das unprätentiöse Trio selbstbewussten Gestaltungswillen und strahlt ein unaufdringliches aber klares Vertrauen in die eigene Philosophie aus. Die Musik der Band kreiert einladend transparente Räume mit luftigen Strukturen. Sie ist reizvoll mit individueller Ästhetik, die gleichzeitig filigran und ausdrucksstark aktuell und zeitlos ist. „Look At Me“ klingt offen und kreiert eine atmosphärische Weite, die sich bewusst von der im Jazz häufig üblichen Direktheit abhebt. Entsprechend können alle Instrumente atmen, sich auch in Nuancen entfalten und stehen plastisch im Raum. Wie die facettenreiche Musik, schlägt auch der Klang des Albums eine Brücke zwischen Jazz und Klassik mit kleinen abzweigenden Stegen in Richtung Pop.

Preisgekrönt mit dem Europäischen Nachwuchs-Jazzpreis Burghausen, Krokus-Jazzpreis Jelenia Gora, Internationaler Jazzpreis Avignon und den AES Conventions in Paris lassen die drei jungen Herren auch in Eberbach einiges erwarten.

Einlass ist ab 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf in Eberbach bei der Buchhandlung Greif, im Buchhaus und bei der Tourist Info im Rathaus.

04.01.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2017 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM]


WERBUNG


Fliesen-Foßhag

Straßenbau Ragucci

Autohaus Ebert