WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Stellenangebote

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Sonntag, 18. November 2018
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Wir bauen eine riesengroße Stadt


(Fotos: privat)

(bro) (uf) Am Sonntag endeten die LEGO-Tage der Freien evangelischen Gemeinde mit einem festlichen Abschlussgottesdienst. „Lego, wir bauen Lego. Wir bauen eine riesengroße Stadt“, so konnte man die Kinder singen hören, die ihren Eltern stolz die fertige Stadt mit imposanten Bauten präsentierten. Im Rahmen der Ferienspaßaktion bauten insgesamt 60 Kinder zwischen acht und zwölf Jahren an vier Tagen mit 800 kg LEGO-Steinen eine riesige Stadt, die nun feierlich im Gottesdienst eingeweiht wurde.

Am Dienstag rollte der Anhänger mit 800 kg LEGO-Steinen in der Berliner Straße an. Mitarbeiter vor Ort bereiteten alles vor: Kisten mit verschiedensten Bauteilen wurden geschleppt, bereitgestellt und vor allem sortiert. Die Grundplatten, auf die die Stadt gebaut werden sollte, sowie die Bahnschienen wurden verlegt und aufgebaut, Bausätze komplettiert und kontrolliert.

Am Mittwoch dann rückten um 15 Uhr die ersten 30 Bau-Kinder an. Zwei Tage bauten sie jeweils drei Stunden an der Mega-Stadt. Zwischendurch wurde die Bauzeit für eine kurze Pause, in der es Getränke und Plätzchen sowie eine biblische Geschichte gab, unterbrochen.

Freitag und Samstag durften die nächsten 30 Bau-Kinder ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Und davon gab es sehr viel. Neben einem Zoo, einem Kletterpark, einem riesigen Hochhaus, einer Bank, einem Diner, einem Containerschiff, einem Schwimmbad, Pyramiden, einem Luxusappartement und natürlich vielen LEGO-Bausätzen konnte man sogar das Gebäude der FeG wiederfinden. Viele fleißige Mitarbeiter sortierten auch während der Woche immer wieder Steinchen ein und halfen den Kindern, die passenden Teile für ihre Bauten zu finden. Die Kinder waren oft so vertieft in ihre Bauten, dass man sie vor lauter Konzentration kaum hörte.

In seiner Predigt beim Abschlussgottesdienst zeigte Pastor Marc Förster anschaulich anhand von zwei LEGO-Häuschen auf, wie wichtig es ist, sein Leben auf ein tragfähiges und festes Fundament zu bauen: auf Jesus Christus. Er orientierte sich dabei an dem Gleichnis aus der Bibel vom Hausbau.

Und dann hieß es: Abbauen. Die ganze Stadt musste zurückgebaut werden, Bausätze wieder in die passenden Kisten gepackt werden - wenn möglich natürlich vollständig, die Platten wieder abgeschraubt, die Schienen verpackt werden. Und dann zurück auf den Anhänger, der nun bereits an einer anderen Stelle in Deutschland steht, weil auch dort Kinder darauf warten, endlich eine große LEGO-Stadt bauen zu können.

Die Kinder sind sich alle einig: Sie möchten die LEGO-Tage wieder hier in Eberbach haben.

03.09.18

[zurück zur Übersicht]

© 2018 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Bestattungshilfe Wuscher

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Werben im EBERBACH-CHANNEL