WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Dienstag, 26. März 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Närrische Sause in der Kuckucksklause


(Fotos: Claudia Richter / Hubert Richter)

Mehr Bilder (Klicken zum Vergrößern):



 Video ansehen

(cr) In der Stadthalle eröffnete die Eberbacher Karnevalgesellschaft Kuckuck (KGK) gestern Abend den Reigen ihrer Prunksitzungen Auf der als weinselige “Kuckucksklause” geschmückten Bühne wurde ein abwechslungsreiches Programm aus Tanz, Show, Klamauk und Büttenreden geboten.

Traditionell stimmte ab 19.11 Uhr der Fanfarenzug der Stadt Eberbach auf das Sitzungsprogramm ein, bevor dann zum Einmarsch der Aktiven die Feuerwehrkapelle Waldkatzenbach die weitere musikalische Begleitung des Abends übernahm. Nach der Begrüßung der Gäste durch KGK-Präsident Udo Geilsdörfer und Sitzungspräsident Ralph Brenneis sowie der Vorstellung der Ranzengarde zeigten die jungen “Kuckucksküken” ihren Marschtanz. Horst Brenneis nahm wieder als “Doktor der Nation” in seinem Prolog die politischen und gesellschaftlichen Wehwehchen der Patientin “Germania Teutonia” - also Deutschland - unter die Lupe, gefolgt von den flott-artistischen Tanzmariechen Jana Geilsdörfer und Pia Röth. Weitere Beiträge in der klassischen Karnevaldisziplin “Bütt” kamen im ersten Sitzungsteil von “Quasselstrippe” Emma Auer als Chirurgin, den “Waschfrauen” Regina Becker und Martina Wäsch mit Anekdoten aus dem Ortsgeschehen und erstmals Hubert Richter als “Wächter vum Ohrschbergturm” mit gereimten “kleene G’schichte” von der Aussichtskanzel auf dem Ohrsberg. Tief in den Märchenwald entführten Jana und Udo Geilsdörfer gemeinsam mit Dirk Müller die Zuschauer in einem Sketch mit Tanzeinlagen, und “s’Mengese” (Rainer und Jonathan Menges mit Karin Conrath) sangen und spielten die Geschichte vom mutmachenden “Traudich-Tröpfchen”. Weitere Marschtänze zeigten die “Kuckuckskids” und die “Kuckucksgarde”, und unterhaltsame Schautänze steuerten die jungen “Roadrunners” (im Geist der Fridays-for-Future-Bewegung) und die “Nesthocker” (Thema “Freunde”) bei. Nicht fehlen durften im ersten Programmteil auch die “Gässelspatzen” mit gesungenen Geschichten aus dem Stadtgeschehen.

Nach der Pause legten die Kuckucke dann in Sachen Klamauk und Witz noch eine Schippe drauf, denn nach dem schmissigen Marschtanz der großen “Prinzengarde” wurden bei den “Krawallschachteln” (Silke Auer und Petra Hildenbrand als Stewardessen), den “Szenen einer Ehe” mit Heiner und Gretel (Jens Müller und Silke Auer) sowie den “Hallodries” als Geishas die Lachmuskeln der Gäste reichlich gefordert. Anna-Lena Kappes brillierte einmal mehr als vollendetes Tanzmariechen, und beim Schautanz der “Elwetritsche” zum Thema “Der Traum vom Fliegen” hob fast der ganze Saal ab. Mit gut geölten Stimmen trällerten die “Stadtschwalben” ihr Gassenhauer-Medley, und als der bestens gelaunte Sitzungspräsident und Moderator Ralph Brenneis das Finale ankündigte, hatte bei herabfallenden Luftschlangen und Luftballons die Stimmung im Saal ihren närrischen Höhepunkt erreicht.

Am kommenden Wochenende kann man noch zweimal das von Regisseurin Barbara Menges zusammengestellte Programm in der “Kuckucksklause” genießen. Sowohl für die Sitzung am Freitag, 22. Februar, als auch die am Samstag, 23. Februar, gibt es noch Eintrittskarten bei der Tourist-Info im Rathaus. Beginn ist jeweils um 19.11 Uhr in der Stadthalle.

17.02.19

[zurück zur Übersicht]

© 2019 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2018 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Weber-Dach

FSK

Werben im EBERBACH-CHANNEL