WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 24. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Sport und Freizeit

Fotos/Videos bestellen

Eberbacher Hallenfußballpokal bleibt im hessischen Neckartal


Turniersieger SpVgg Neckarsteinach, die vier Spielführer der Endspielteilnehmer mit dem Vorsitzenden des SV Eberbach Heinz-Georg Luyven (rechts) und dem 2. Vorsitzenden Armin Grein (links)sowie Endspielszenen.(Fotos:Claussen)

(jc) Ohne Eberbacher Beteiligung (wir berichteten) wurde heute in der Ittertal Sporthalle die Entscheidung beim 17. Eberbacher Hallenfußballturnier ausgespielt. Am Nachmittag scheiterte nach dem enttäuschenden Abschneiden von SV und VfB Eberbach auch die SG Rockenau nach drei Niederlagen in der Zwischenrunde. In den beiden Halbfinalspielen traten dann am Abend zunächst der TSV Sensbachtal gegen den SV Robern an. Sensbachtal setzte sich in einem ausgeglichenen Spiel erst im Neunmeterschiessen mit 4:1 durch. Im zweiten Semifinale kam es zum Vergleich der beiden hessischen Neckartalrivalen aus Hirschhorn und Neckarsteinach. Der Vorjahressieger aus Hirschhorn hatte wohl noch nicht realisiert, dass das Spiel schon begonnen hatte, da stand es schon 0:4. In der zweiten Spielminute begann dann die Aufholjagd des FCH und als gegen Mitte des Spiels der vierte Treffer für Hirschhorn zum 4:5 fiel hatten die zahlreichen Zuschauer auf den Tribünen das Gefühl, das Spiel könnte noch einmal kippen. Die spielstarken Kicker aus der Vierburgenstadt erzielten aber noch zwei weitere Treffer zum letztlich klaren 7:4 Sieg.
Im Spiel um Platz drei setzte sich dann Robern im Neunmeterschiessen mit 8:6 gegen Hirschhorn durch.
Im Endspiel gingen die Spielvereinigung aus Neckarsteinach dann wieder schnell mit 1:0 in Führung. Der TSV Sensbachtal hatte zunächst wenig entgegenzusetzen, kam aber durch einen Foulneunmeter zum Ausgleich. Neckarsteinach spielte aber clever weiter und erzielte die verdiente Führung. Der TSV setzte alles auf eine Karte und setzte in den Schlussminuten auch den Torsteher bei seinen Angriffsbemühungen ein. Diese blieben aber letztlich vergebens, man musste sogar fünf Sekunden vor dem Ende noch das 1:3 hinnehmen.
Nach dem Vorjahressieg des FC Hirschhorn bleibt somit der Pokal des Turniers im hessischen Neckartal.


18.01.04

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Straßenbau Ragucci

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot