WERBUNG


Volksbank Neckartal

Gelita

Sparkasse Neckartal-Odenwald

Taxibetrieb Farhadi Eberbach

www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de
Freitag, 24. Mai 2019
              
Das Wetter in: 
EBERBACH
 STARTSEITE  |  VIDEOS  |  TERMINE  |  FORUM  |  ANZEIGENMARKT 

Nachrichten > Kultur und Bildung

Fotos/Videos bestellen

Empfang im Rathaus für die Schülergruppe von der Senior-Highschool


Eine Gruppe der amerikanischen Austauschschüler an den Hochwassermarken in der Rosengasse bei Ihrer Erkundungstour durch Eberbachs Altstadt.(Foto:Bernecker)

(tw) (stve) Von einer erfreulichen Entwicklung an der Senior-Highschool in Eberbachs amerikanischer Partnerstadt Ephrata berichtete Duane Kotz, Deutschlehrer an der Senior Highschool, anlässlich des traditionellen Empfangs einer Gruppe von 21 Austauschschülerinnen und -schülern im Rathaus durch Bürgermeister Bernhard Martin. So habe in den letzten Jahren das Unterrichtsfach Deutsch an seiner Schule erheblich an Boden gut gemacht und konkurriere inzwischen mit Spanisch um den Rang der beliebsteten Fremdsprache. Das ist umso beachtlicher, als in Amerika die praktischen Anwendungsmöglichkeiten der deutschen Sprache im Gegensatz zu Spanisch relativ gering sind.
Zu verdanken ist dies zum einen der langen Tradition des Deutschangebots in Ephrata, aber natürlich auch der Attraktivität der inzwischen seit 28 Jahren bestehenden Partnerschaft zwischen der Senior Highschool und dem Hohenstaufen-Gymnasium sowie insbesondere denjenigen Lehrkräften, die wie Duane Kotz und seine Vorgängerin Dr. Mara Anderson durch vielfältige Angebote und einen lebendigen Unterricht das Interesse an der deutschen Sprache bei den Schülern wach halten.
Welcher Stellenwert dem Deutschunterricht in Ephrata vergleichsweise zuzuordnen ist, kann man auch daran ermessen, dass die jährlich USA-weit als Stipendien zu vergebenden einjährigen Deutschlandaufenthalte für außergewöhnliche Leistungen im Fach Deutsch bisher allein elfmal nach Ephrata gegangen sind. Angesprochen auf ihr Interesse an der deutschen Sprache bekommt man von den 16- bis 18-jährigen Amerikanern Hinweise auf die europäisch-deutschsprachigen Wurzeln oder darauf, dass Spanisch einfacher sei und Spanisch in den Staaten doch schließlich jeder und überall lernen könne.
Die Austauschschüler forderte Martin auf, auf einander zuzugehen, denn Verständnis für einander erziele man nicht durch das, was man aus Zeitung und über das Fernsehen erfahre, sondern nur über den Weg des gegenseitigen Kennenlernens.
Einen herzlichen Willkommensgruß richtete auch Hannah Bohnert - Schulsprecherin am HSG und gerade mit ihrer Klasse vom Gegenbesuch aus Ephrata zurück gekehrt - an ihre Partnerschüler: "Ich hoffe, Ihr werdet viele schöne Erlebnisse haben, und wenn Ihr wieder in Ephrata seid, erzählt den jüngeren Schülern möglichst viel davon, damit auch sie nach Eberbach kommen wollen."
Betreut von Bernd Ott, Brigitte Schopp und Thomas Schmitt vom HSG sowie Duane Kotz und Elaine Gaston von der Senior Highschool, wurde für die Gastschüler neben der Pflichtteilnahme am regulären Unterricht ein attraktives Besuchsprogramm zusammengestellt, das als besondere Höhepunkte Abstecher nach Heidelberg, Rothenburg, München und Straßburg vorsieht. Aber auch von Eberbach und seiner schönen Altstadt mit den beschaulichen Gassen, Plätzen und Winkeln sind die amerikanischen Schüler sichtlich begeistert. Kaum angekommen wurde deshalb seitens der Gäste die Befürchtung geäußert, dass die nächsten drei Wochen sicherlich viel zu schnell vorbeigehen werden.

21.06.04

[zurück zur Übersicht]

© 2004 www.EBERBACH-CHANNEL.de / OMANO.de Druckansicht
eMail senden nach oben

[STARTSEITE]    [VIDEOS]    [TERMINE]    [FORUM]    [ANZEIGENMARKT]
©2000-2019 maxxweb.de Internet-Dienstleistungen
[IMPRESSUM] [DATENSCHUTZERKLÄRUNG]


WERBUNG


Werben im EBERBACH-CHANNEL

Rechtsanwälte Dexheimer & Bremekamp

Werben im EBERBACH-CHANNEL

Stellenangebot